Covestro ist Sponsor der DEL

Heiß auf Eis

Covestro ist neuer Premium-Partner der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Von 2016 bis 2020 wird das bunte Unternehmenslogo daher zum Beispiel unter dem Eis zu sehen sein Außerdem ist das Logo auch auf den Helmen der Schiedsrichter und ab der Saison 2017/2018 auch auf dem offiziellen Spielpuck sichtbar.

Was macht Covestro in der DEL?

Eishockey ist eine faszinierende Sportart. In Deutschland erfreuen sich Saison für Saison Millionen Menschen am Sport auf dem Eis, in der letzten Spielzeit pilgerten gut 2,6 Millionen zu den Spielen. Damit hat die DEL die drittmeisten Zuschauer aller Eishockeyligen weltweit – hinter der NHL und der Schweizer National League A (NLA). 2017 wird Deutschland Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft sein. Ein weiterer Beleg für die Attraktivität der Sportart hierzulande.

Aufgrund des großen Medien- und Zuschauerinteresses ist die DEL also eine attraktive Bühne für die Covestro AG, die nach ihrer Gründung im Jahr 2015 zeigen will, was sie kann. Aber die Partnerschaft ist natürlich viel mehr als eine reine Werbeplattform für das junge Unternehmen. Covestro will langfristig mit der DEL zusammenarbeiten und plant, in dieser Zeit den Fans einiges zu bieten. Was und wann und wo – das wird zur gegebenen Zeit bekannt gegeben!

Aber wer ist Covestro überhaupt?

Das Leverkusener Unternehmen gibt es erst seit September 2015. Zuvor war es die Kunststoffsparte des Bayer Konzerns und hieß Bayer MaterialScience. Nach der Eigenständigkeit ist der Konzern mit rund 12,1 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2015 und gut 15.800 Mitarbeitern mittlerweile an der Börse gelistet – und zwar im MDax und damit unter den 80 größten, börsennotierten Unternehmen Deutschlands.

Es kommt dabei mit Endkunden nicht direkt in Kontakt – vielmehr verkauft es so genannte Polymer-Werkstoffe an Firmen, die diese weiterverarbeiten. Solche Werkstoffe sind Vorprodukte für Kunststoffe, aus denen wiederum zum Beispiel harter oder weicher Schaumstoff entsteht. Letzterer findet sich unter anderem in Autositzen oder Matratzen. Covestro stellt auch Polycarbonat her. Das ist der Kunststoff, aus dem CD’s und DVD’s hergestellt wurden und der heute zum Beispiel in Laptopgehäusen oder Autoscheinwerfern verwendet wird.