Sichere und effiziente Versorgung

Alles, was man braucht

Mit dem Rohstoff- und Energienetzsystem des Covestro Industrieparks Brunsbüttel haben Firmen Anschluss an alles, was sie brauchen. Ob Strom, Dampf und Erdgas, ob Kälte, Stickstoff, Druckluft und Wasser – sie stehen kontinuierlich und zu marktgerechten Preisen zur Verfügung.
Mitarbeiter in der Gasphasenoxidationsanlage

Die Strom- und Gasversorgung aus dem öffentlichen Netz regelt die Covestro Brunsbüttel Energie GmbH, eine 100% Tochter von Covestro. Mit eigenen Erzeugungsanlagen werden vor Ort Dampf, Kälte, Druckluft und Stickstoff bereitgestellt. Die Zuführung zu den Betrieben erfolgt durch ein komplexes Rohrleitungssystem. Abgerundet wird das Versorgungsangebot durch Kühl-, Betriebs- und Trinkwasser, das ständig in großen Mengen bereitsteht.

Entsorgung auf höchstem technischen Niveau und ein nachhaltiges Verwertungsmanagement sind weitere wesentliche Leistungsmerkmale des Chemiestandorts Brunsbüttel.

Biologische Kläranlage

So sorgt eine spezielle Kläranlage dafür, dass organisch belastetes Abwasser aus den Produktionsbetrieben biologisch gereinigt wird. Das Verfahren ist der Natur abgeschaut: Mit Hilfe von im Wasser gelöstem Sauerstoff "fressen" Bakterien die organischen Stoffe, wodurch sie wachsen und sich vermehren. Die Kläranlage mit ihren vier Turmbiologien kann pro Tag bis zu 3.840 Kubikmeter Abwasser aufbereiten.

Ständige Verbesserungen und technische Erweiterungen der Anlage - wie die Errichtung einer vorgeschalteten Denitrifikationsstufe - machen es möglich, dass sich die Qualität des in die Elbe eingeleiteten Wassers kontinuierlich verbessert.

Eine weitere Einrichtung zur Aufarbeitung von Produktionsabwasser ist eine Gasphasen-Oxidationsanlage (GPO), mit der sich außerdem heizwertreicher flüssiger Abfall verwerten lässt. Beide werden in der Gasphase mit Luftsauerstoff in einer Flüssigbrennstoff-Stützflamme verbrannt. Die organischen Schadstoffe werden dabei vollständig oxidiert. Die anorganischen Bestandteile werden als Salze ins Wasser geleitet, das gegebenenfalls nachbehandelt werden muss.

Die GPO-Anlage besteht aus zwei funktionalen Elementen:

  • Eindampfteil zur Aufkonzentrierung von Abwässern und wässrigen Abfällen, Verdampfungskapazität von 150.000 Kubikmetern pro Jahr
  • Verbrennungsteil mit Dampferzeugung und dazugehöriger Rauchgasreinigung, Jahreskapazität der Verbrennungseinheit 25.000 Kubikmeter